steffi´s leben

Archiv

Rückblick

Vor fast einem Jahr war es, da kamen neue Besitzer in den Reitstall. Sie hatten zwei eigene Pferde und brachten noch ein Pferd von Bekannten mit.
Fury war sein Name.

Als ich ihn sah, war ich ehrlich geschockt!
Mein Gott, so eine Bohnenstange, keine Muskel, null gepflegt, überhaupt keinen Ausdruck in den Augen,...
Schrecklich!
Vorallem seine leeren Augen, waren es, die mich so sehr schockierten.
Und es hatte sich nach ca einem halben Jahr nicht verbessert:
Image Hosted by ImageShack.us


Doch irgendwas hat mich an ihm fasziniert.
Keine Ahnung warum ich mir vor ein paar Monaten dieses überhaupt nicht spekatulere Pferd eingebildet habe.
Vielleicht weil es in schlechter Haltung war und es für ihn noch schlimmer kommen sollte?!?
Keine Ahnung. Ich weiß es nicht.

Und ich bin immer wieder überrascht was aus Fury in nicht mal 4 Monaten geworden ist!
Er sieht nicht nur total anders aus, sein Wesen hat sich so sehr verändert.
Allein seine Augen.
Sie strahlen wieder vor Lebenswillen, Mut, "strizich"keit, Vertauen, Liebe.
Image Hosted by ImageShack.us


Und genau dann, wenn ich in seine lieben Strizi-Augen sehe und mir ein Bild von ihm ansehe wie er vor nicht mal einem halben Jahr ausgesehen hat und jetzt aussieht, ja dann weiß ich dass wir das Richtige gemacht haben!
Gaaanz sicher!

1.8.08 22:55, kommentieren



Blaues Auge und Gehirnerschütterung

Nein, mein Burzl ist nicht ausgerastet und hat mich die Treppen hinunter gestoßen...
Ich bin heute beim Ausreiten vom Pferd gefallen.

Gestern habe ich mich noch sooo gefreut, dass er keinen einzigen Hupfer beim Galoppieren gemacht hat und heute lieg ich schon in der erst besten Wiese.

Ab dem unfreiwilligen Flug, kann ich mich an nichts mehr erinnern. Bis wir dann endlich im Reitstall wieder angekommen sind.
Keine Sorge ich war bei bewußtsein und ich hab mich auch allein aufs Pferd "geschwungen", aber alles anscheinend so unter Trance...

Erst als ich dann vorm Reiterstüberl gesessen bin kam ich schön langsam wieder zu mir.
Ich wurde dann gleich ins Krankenhaus gefahren, mit einem Tuch voller Eiswürfel, die ich aufs Auge drückte.

Ich wurde geröntgt, der Arzt drückte an meinem blauen Auge herum...nichts tat weh. Alles lächerlich!

Tja und jetzt lieg ich hier mit ordentlichen Kopfschmerzen, einem blauen Auge, einer geprellten Hüfte, einem geprellten Knie und 100.000 blauen Flecken oder sind es sogar noch mehr?!?

Und jetzt heißt es Ruhe geben, viel liegen, schlafen und wenn es geht nicht zu viel bewegen, denn ihr glaubt ja garnicht was mir alles weh tut und welche Bewegungen diese Schmerzen alle hervor ruften. AAAAUUUUAAAA!

2 Kommentare 2.8.08 23:15, kommentieren

Platzregen

Ich hab mir mal mein Krankenlager im Wohnzimmer aufgeschlagen, weil ich zwar in meinem Zimmer auch Internet surfen könnte, aber keinen Fernseher habe.

Ich kann mich kaum bewegen, mein Kopf tut weh und von meiner Hüfte möcht ich garnicht reden!

So ein Schmarrn!

Nichts ahnend lieg ich also hier herum, schreib ein wenig in diesem Forum, schau in den anderen Foren, lese Blogs und auf einmal taschelt es sehr verdächtig ans Wohnzimmerfenster, aber nicht nur so ein bisschen, sondern so richtig!

Ich schau aus dem Fenster...


AAAAHHH! Regen! Aber was für einer.
Mein Hirn, dass anscheinend keinen Schaden genommen hat (und wer was anderes behauptet, den hau ich) schaltet schnell und mir schießt ein, dass ja noch im gesamten Haus die Fenster offen sind und sonst niemand da.

Hab mich dann so schnell als möglich (unter aaaargen Schmerzen) von dem Sofa hoch gehift, zu meinem Zimmer, Treppe runter.
Man kann sich meinen Gang zirka so vorstellen:
Humpel, AUA, Humpel, AUA,... usw.

Fenster zu. Treppe hoch.
Humpel, AUA, Humpel, AUA,... usw.

Treppe weiter nach oben. Zu den Zimmer der anderen.
Humpel, AUA, Humpel, AUA,...
Fenster zu.

Und als ich beim letzten Fenster bin, was is da?

Strahlenster Sonnenschein!
Ich glaub fast, da wollt mich wer verarschen!!! *grummel*

4.8.08 17:10, kommentieren

Bald ist es soweit

Toscana! San Vincenzo! Sandstrand! Meer!

Ich brauch nur noch eine Hand um die Wochen bis zum Urlaub abzuzählen. Und eigentlich nur noch vier Finger.
Also in genau 4 Wochen werden Martin, Angi und ich uns auf den Weg in unseren wohlverdienten Urlaub machen.

Eine Woche werden wir am Meer verbringen und ich mache schon Listen, was wir alles brauchen.
Angi braucht einen extra Koffer. Soviel steht schon mal fest.

- Futternapf
- Wasserschüssel
- Hundekörpchen
- Hundefutter
- Reiseapotheke
- Scaliborhalsband gegen Sandmücken
- Hautschutz gegen Sonnenbrand
- Sonnenschirm
- Handtuch
- EU-Impfpass (+ Chipnummer)
- Hundedecke
- Hundehalsband mal 2
- Leine mal 2
- Hundepass
- Hundespielzeug
- Hundesäckchen
- Maulkorb
- kleiner Wassernapf und Trinkflasche
- Hundebürste
- Halsband mit Adressplakette (Heim- und Urlaubsanschrift)
- Leckerlies
- ...

Pfff. Ich muss noch sehr viel nach denken, damit ich für Angi ja alles mithabe und nichts vergesse.
Für mich ist das leicht. Ich räuchte nur ein oder zwei Bikini und ein Köbelchen und eine Schaufel, damit die kleine Steffi im Sand spielen kann! Ja Burzl ich werd sicher Sandspielen!!! (und ich trau mich wetten, dass Burzl auch spielen wird )
Gell Burzl?!

So und jetzt such ich weiter.

1 Kommentar 7.8.08 17:25, kommentieren

Wenns bei mir einmal ohne Probleme gehen würde

Wenns bei mir einmal ohne Probleme laufen würde, dann wär das super!
Ist denn das zu viel verlangt?!?

Einmal keine Gedanken machen brauchen und einfach darauf los machen, ohne irgendwelche Probleme.

Aber nein, bei mir geht das nicht.
Warum mach ich mir was vor? War und wird wohl immer so sein.

1 Kommentar 12.8.08 11:51, kommentieren