steffi´s leben

Archiv

Was ich mir mit Fury vor nehme...

Ja, mich gibt es auch noch!
Nein, ich war nicht verschollen!

Ich bin jetzt jede freie Minute bei Fury unserem wilden Pferd!

Außerdem muss ich dazwischen noch arbeiten gehen, mich um mein Hündchen kümmern und ab und zu auch um meinen Freund.

Fury ist in den letzten Wochen richtig auf geblüht.
Er ist viel ruhiger, sanfter und vertraut mir schon sehr.
("Nein, mit Martin geh ich nicht durch den Rosenbogen....Ok, wenn Steffi da durchgeht, dann ich auch...und brech Martin dabei seine kleine Zehe...aber nicht gewollt!" Oder so ähnlich.)
Außerdem haben wir unsere erste Westernstunde hinter uns und er macht brav mit...ich übrigens auch!

Und weil Fury so brav mitmacht beginnt die kleine Steffi zu träumen, was sie später mal alles machen will mit diesem Pferchen.

Fury ist hoch intelligent (so wie Angel - liegt wohl in der Familie ) und will deswegen beschäfftigt werden. Er kappiert so schnell, dass ich garnicht nach komme und dann ist ihm wieder fad und er überlegt sich kleine, nette Sachen, damit ihm nicht mehr langweilig ist.
So wie zb Schweifwetzen oder (wohl das größere Übel) Zääähneknirschen (eckelig!!!).

Ich hab ja mit Edyp schon viel aufgeführt.
Ohne Sattel zu reiten, ohne Zaumzeug, am Pferd stehen, über Hindernisse springen, in den Fluss baden gehen (am Rücken des Pferdes), Pferdetausch ohne den Boden zu berühren,...
Tja, da war ich jung und dumm...

Jetzt würd ich gern das machen oder sogar mal das ausprobieren.

Ich glaub, uns zwein wird nicht langweilig. Nebenbei muss ja mein Burzl auch noch reiten lernen...ich hoffe, Fury hat gewusst auf was er sich da eingelassen hat, als er mich und Martin so süß angesehen hat.

1 Kommentar 5.7.08 03:29, kommentieren



Masernimpfung

Heute gehabt und schon eine Impfreaktion...
Außerdem unterschreiben müssen, dass ich 3 Monate lang nicht schwanger werde...schon irgendwie eigenartig, wenn da so eingegriffen wird, auch wenn in den nächsten Jahr kein Nachwuchs geplant ist.
Jetzt hab ich Fieber Halsweh, Ohrenstechen und extreme Gliederschmerzen.

Schmerztablette eingeschmissen und ab ins Bett!!!

9.7.08 21:24, kommentieren

Wenn man keine Zeit hat...

...kommt man zu nichts.
Nichts, wirklich garnichts.

Nur noch 7 Wochen, dann hab ich wieder mehr Zeit für mich und meine "Bedürfnise".

Ich bin nur am herum hetzen und hab null Zeit für mich...
Hach, ich könnte heulen.
Nur noch sieben Wochen!
Dann Urlaub in der Toscana und die zweite Woche ist auch schon verplant, aber in der Heimat.
Mit was?!?

Das sag ich euch, wenn es fix ist und wir jede Hilfe brauchen werden.

(Natürlich bin ich auf eure Vermutungen gespannt! Lasst mich auch daran teilhaben. )

23.7.08 16:02, kommentieren

Arme Angi

Gestern war nicht Angis Tag.
Die arme kleine Maus musste einiges durch machen!

Wir sind so gegen halb 10 in den Reitstall gefahren, da war schon Hochbetrieb, was sehr eigenartig ist um diese Zeit.
Auf alle Fälle war da die neue Einstellerin mit ihrem Pitt-Mischling.

Angi ist eigentlich sehr verträglich und geht den Hunden aus den Weg, die sie nicht mag oder vor denen sie Angst hat.
Tja, diesen Hund konnte sie nicht aus dem Weg gehen.

Angi wurde angegriffen!
Ich hab geschriehen: Aus! Aus! AAAAUUUUSSS!
Aber dieser blöde Hund ging nicht von Angi runter. Sie schriiiiie jämmerlich. Die Besitzerin von dem anderen Hund macht nichts. Überhaupt nichts.
Ein kurzes AUS von ihrer Seite aber nichts passierte. (einen Tag vorher hat sie noch damit angegeben, dass sie nur einmal was sagen muss zb ein Aus und es ist aus - haha dass ich nicht lache!)
Der Hund drückte Angi weiter auf den Boden und ging ihr an die Kehle. Angi versuchte sich immer wieder zu entwinden, aber immer wieder für die Hündin auf meine Kleine drauf.

Ich sprang auf und warf meine Tasche als Stimmverstärkungsmittel so fest auf den Boden wie ich nur konnte (hab sogar überlegt ob ich die Tasche über den Hund drüber ziehen soll), mit einem wütenden A-U-S!
Der Hund lies vor lauter Schreck von Angi ab, die total verdreckt und voller Sabber am Boden lag.

Ich schnappte meine Tasche und packte Angi und bin gegangen.
Angi stand total unter Schock! (ich übrigens auch!)
Sie hat doch tatsächlich geglaubt ich hab sie so angeschrien.
Meine Maus ist so sensibel!
Ich hab sie dann untersucht, ob eh nirgends eine Bisswunde oder ein Kratzer oder sonstiges ist.

Gott sei Dank nichts passiert!

Aber wenn, ich hätte sie angezeigt. Solchen Hunde gehören in Hände von verantwortungsbewußten Menschen und nicht in Angeber-Hände!!!
Ich liebe diese Hunderassen und hab mir wirklich überlegt, ob die nicht auch zu uns passen würde. Jetzt wohl eher nicht mehr.

Angi ist momentan sehr zerquetscht, total liebesbedürftig und geht keinen Meter von meiner Seite.
Sogar heute im Stall wich sie kaum von meiner Seite, obwohl der andere Hund nicht da war.
Die Kleine hat Angst!

Diese Frau weiß ja garnicht, was sie bei Angi angerichtet hat, durch ihre "Mein-Hund-macht-eh-nichts"-Haltung und wieviel Arbeit mir dadurch wieder entsteht.

Image Hosted by ImageShack.us


Angi und ich sagen: DANKE!

3 Kommentare 24.7.08 16:18, kommentieren

Resetknopf

Komisch! Irgendwie komm ich mir grad ziemlich zurück gesetzt vor.
Nicht im "im-Stich-gelassen"en Sinne.

Irgendjemand hat bei mir den Resetknopf gedrückt, denn wir stehen mit unseren Planungen wieder komplett am Anfang.
Baugrundsuche, Hausauswahl, ...

War das nicht eigentlich alles schon geregelt und solle ich nicht jetzt schon am Haus herum werken und eigentlich garnicht mehr wissen, dass es ja andere Sachen auch noch gibt, außer ein Haus zu bauen?!?

Ach ja da war doch was!
Es war ja eigentlich schon alles geregelt. Hausauswahl, Baugrund, ...
Nur, wie wollten doch einen Baurechtsgrund aus diesem Grund machen damit wir uns nicht um diesen finanziellen Teil auch noch kümmern müssen.
Sicher zwei Monate bin ich herum gerannt, vom Herrn Ponzius zum anderen, wie heißt der noch mal...ach Pilatus. Ja genau der.

Bitte? Was ist los? Der Grund wird nicht gefördert, weil er um ca. 50 m2 zu groß is?
Haha guter Witz!
Was ihr meint das wirklich ernst?

Tja und dann war die kleine Steffi sauer und wollte vom Hausbaun nichts mehr wissen.
Was nun?
Tolle Idee! Wir kaufen uns gleich ein fertiges Haus und aus. Da braucht man nichts mehr machen und wir sind glücklich, bis an unser Lebense...

Was soll das heißen um den Kaufpreis bekommt man nur Bruchbuden?
Wir werdens euch schon zeigen!

Nach einem Jahr suchen und schauen wissen wir, dass man um den Kaufpreis nur Bruchbuden bekommt.
Nicht jetzt sagen, dass haben wir euch doch gesagt.
Selbsterfahrung ist noch immer der bessere Weg.
Zumindest für mich.
Auf gut deutsch: Sich selber ordentlich die Birne anhauen, bis man von SELBER drauf kommt, dass das nicht so gut ist.

So und nun stehen wir wieder am Anfang und Steffi hatte einen ihrer "ich-hau-jetzt-auf-den-Tisch-und-sag-was-hier-gemacht-wird"-Tag und ich, in meiner Genialität habe beschlossen, dass wir den kleineren Grund nehmen und uns da ein Fertigteilhaus drauf setzten, was von mir schon ausgesucht wurde.
Und weil ich nicht zu herrscherisch rüber kommen will, darf sich Martin auch die Dachart aussuchen.

"Martin! Ich hab gesagt, wir nehmen das ...Haus. Du such dir ein Dach aus!"

Jetzt werden Herr Ponzius und Herr, wie war noch mal ihr Name, ach ja, Herr Pilatus wieder zu meinen besten Freunden werden aber diesmal wird das mit dem Grund was.
Wir ziehen das jetzt durch und aus!

28.7.08 08:54, kommentieren